Bierkarten

Direkt zur Video-Anleitung

Leicht zu lernen, schwer zu meistern

Für Bierkarten brauchst du genau
die richtige Mischung aus Taktik, Erfahrung, Bluffen und Glück. Und Bier.

Wie schaut Bierkarten aus?

Es gibt vier Kartenstapel ...

... und es gibt vier Biersorten.

Von jeder Sorte gibt es eine bis vier Halbe Bier

Auf den weißen Bierkarten ...

... auf den schwarzen Bierkarten ...

... und auf den Freibierkarten.

Wie geht Bierkarten?

I. Austeilen

Jeder bekommt schwarze und weiße Bierkarten

In unserem Beispiel spielst du gegen Susi. Eure schwarzen Bierkarten werden verdeckt ausgeteilt ...

... und die weißen Bierkarten offen,
bis jeder sie gesehen hat.*

* Merk dir die weißen Bierkarten deiner Gegner,
solang du noch nicht zu viel Bier getrunken hast.

II. Aufnehmen

Dann nehmen alle Spieler ihre Karten auf die Hand ...

... und es werden zwei Freibierkarten offen auf den Tisch gelegt.

III. Ausspielen

Mit deinen Karten spielst du vier Runden

In jeder Runde kannst du bis zu zwei Karten ausspielen und trinkst* so viel, wie auf deinen Karten steht.

* Im Spiel. Du kannst auch in echt so viel trinken,
aber dann wird das Spiel nicht recht lang dauern.

Passen deine Karten zu den Freibierkarten, kriegst du Freibier dazu.

Aber aufgepasst!

Jeder spielt seine Karten
erst einmal verdeckt* ...

* Richtig gelesen: Niemand kennt deine
ausgespielten Karten. Viel Spaß beim Bluffen!

... deckt sie am Ende auf ...

... und wer am meisten trinkt, gewinnt die Runde und bekommt ein Bierfass zur Belohnung. Prost!

Und weiter?

Nochmal!

Es werden zwei neue Freibierkarten aufgedeckt und der ganze Spaß geht wieder von vorn los.

Neues Glück

Nach vier Runden werden alle Karten gemischt, neu ausgeteilt, und das zweite Spiel fängt an.

Bierkönig

Nach drei Spielen gewinnt der Spieler mit den meisten Bierfässern oder es gibt einen Showdown* bei Gleichstand.

* Bei Sonnenuntergang, mit Revolvern und so.Jetzt kaufen

Neugierig?

Verpass keine News mehr!

Folge uns bei Facebook, Instagram und YouTube oder schreib uns eine E-Mail, wenn du Fragen hast.